Willkommen!

Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf unserer Internetseite!

Hier sollten Sie alle Informationen rund um den TTC Hagen finden.
Für eventuelle Fragen nutzen Sie bitte unsere Kontakt-Seite.

Mit sportlichen Grüßen
Thorsten Hödtke
Webmaster - TTC Hagen e. V.

Der TTC Hagen muss von seinem Ehrenvorsitzenden Rolf Vormann Abschied nehmen

Der Ehrenvorsitzende des TTC Hagen und langjährige Vorsitzende des Tischtennis Kreises Hagen Rolf Vormann ist am Sonntag, den 11.02.2018 im Alter von 77 Jahren, für alle unfassbar, verstorben.

Vor über 60 Jahren trat Rolf Vormann in die Tischtennis-Abteilung des Hasper SV ein. Im Laufe der Jahre ging es ihm nicht nur um körperliche Betätigung und sportliche Erfolge, sondern zunehmend auch um die Verantwortung für „seinen“ Verein und um die Förderung des Tischtennissports in der Region.

Er übernahm schon früh den Vorsitz der Tischtennisabteilung des Hasper SV bis zur Fusion zur damaligen TTG HSV/Berge-Westerbauer.
Auch an der Fusion der TTG und dem Post SV Hagen im Jahr 2008 hatte er maßgeblichen Anteil.

Seine sportliche Kompetenz, seine stets auf Ausgleich bedachte Art, immer zur Stelle zu sein, für jeden ein offenes Ohr zu haben, machte ihn bis heute zu einem allseits geschätzten Ratgeber für die Tischtennisvereine unserer Region.

Der TTC Hagen ist dankbar, Rolf Vormann in seinen Reihen gehabt zu haben. Wir haben einen vorbildlichen Sportsmann und einen guten Freund verloren.

Der Vorstand des TTC Hagen

Nachruf Rolf Vormann

Wir erfüllen an dieser Stelle die traurige Pflicht, ihnen mitzuteilen, das unser langjähriger Ehrenvorsitzender

ROLF VORMANN

am Sonntag, den 11. Februar 2018 im Alter von 77 Jahren verstorben ist.

Unser Mitgefühl gilt insbesondere seinen Hinterbliebenen.
Der Vorstand des TTC Hagen!

Westdeutsche Meisterschaft der Jugend

Am letzten Wochenende fand in Lohmar die Westdeutsche Meisterschaft der Jugend statt.

Vom TTC Hagen waren Marko Panic und Wim Verdonschot qualifiziert, wobei Wim krankheitsbedingt auf eine Teilnahme verzichten musste.

Marko konnte sich am Samstag in seiner Gruppe mit 2:1 Spielen als Gruppenzweiter für die KO-Runde qualifizieren.
In der Gruppe unterlag er nur dem Topgesetzten (Rafael Schapiro / Borussia Düsseldorf) knapp mit 2:3.
In der 1. Hauptrunde siegte er dann gegen Justus von Bandemer (Borussia Düsseldorf) mit 3:2 (nach einem 0:2 Satzrückstand).

Am Sonntag konnte sich Marko dann im 1/8-Finale gegen Dejan Leon Hoheisel (TG Neuss) knapp in fünf Sätzen durchsetzen.
Im anschließenden 1/4-Finale gegen Mitfavorit Lukas Bosbach (1. FC Gievenbeck) unterlag Marko schließlich nach einer starken Leistung knapp mit 1:3.

Im Doppelwettbewerb mit seinem Partner Tobias Slanina (TTC Vernich) war ebenfalls im 1/4-Finale Endstation.

Das nächste Event wird dann die Westdeutsche Meisterschaft der Schüler (Ende Januar 2018) sein.

Foto: Thorsten Hödtke

1 2 3 4